Legal notice

Xperience GmbH

Bahnhofstrasse 5

CH-6390 Engelberg
Tel. +41 (0)79 822 53 79

info@snowXpark.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Dienstleistungen der Xperience GmbH, Bahnhofstrasse 5, 6390 Engelberg
1. Allgemein
Mit der Bestätigung einer Reservation, der Instruktion vor Ort oder der Übergabe von Mietmaterial kommt zwischen Ihnen (im Folgenden: „Kunde") und der Xperience GmbH (im Folgenden: „Veranstalter") ein Mietvertrag zustande. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil des zwischen Ihnen und dem Veranstalter abgeschlossenen Vertrages. Wir bitten Sie deshalb, diese sorgfältig zu lesen.
2. Mietbedingungen
Jeder Kunde muss das 18. Altersjahr erreicht oder in Begleitung einer erwachsenen Person sein und selber über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Bei unter 18-Jährigen übernimmt die Begleitperson die Verantwortung. Die Benützung der vorgegebenen Strecken und Pisten ist nur mit dem dafür vorgesehenen Mietmaterial und unter Aufsicht des Personals gestattet. Der Kunde verpflichtet sich das ihm zu Verfügung gestellte Mietmaterial sachgemäss und mit der nötigen Vorsicht zu benützen. Es gilt immer der aktuell kommunizierte Preis für eine klar definierte Dienstleistung. Druckfehler vorbehalten. Der Kunde hat das Recht das Mietmaterial und die dafür vorgesehenen Pisten während der abgemachten Mietzeit zu benützen. Bei einer Reservation ist der Mietbetrag im Voraus zu bezahlen. Bei einem spontanen Besuch ist der Mietbetrag je nach Angebot im Voraus oder direkt nach der Nutzung vor Ort zu begleichen.
3. Annullation
Bestätigte Reservation können grundsätzlich nicht annulliert werden. Bis 3 Tage vor dem Reservationsdatum kann der Kunde Anpassungen vornehmen: zB. Teilnehmerzahl ändern oder Verschiebung auf anderes Datum oder andere Uhrzeit. Erscheint der Kunde nicht oder zu spät zu dem abgemachten Termin, besteht kein Anspruch auf Rückvergütung der nicht in Anspruch genommenen Mietzeit. Muss der Veranstalter den Termin absagen zum Beispiel wegen Sturm, wird gemeinsam nach einem Verschiebungstermin gesucht. Falls keine Verschiebung möglich ist, wird der bezahlte Betrag dem Kunden zurückerstattet. Für abgesagte Reservationen kann der Veranstalter jedoch nicht mit Schadenersatzforderungen belangt werden. Alle Rückzahlungen werden abzüglich der Bankspesen und einer Bearbeitungsgebühr ausbezahlt.
4. Parkregeln
Die geltenden Parkregeln werden bei der Instruktion genannten und sind vor Ort angeschlagenen. Wird gegen diese Parkregeln absichtlich oder auch unabsichtlich verstossen, kann der Kunde aus dem Park weggewiesen werden. Wird ein Kunde aus dem Vermietungspark weggewiesen, ist der geschuldete Mietbetrag dennoch fällig. Jeder Kunde muss vor dem Materialbezug einen Disclaimer unterschreiben in dem er bestätigt die Parkregeln zu kennen, auf eigenes Risiko zu Handeln und nicht alkoholisiert zu sein.
5. Versicherung/Haftung
Der Veranstalter verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung. Die e-Fahrzeuge sind nicht kaskoversichert. Die Unfallversicherung ist Sache des Kunden. Jeder Kunde ist selber für einen ausreichenden Versicherungsschutz gegen Schäden an sich selber, gegenüber dem Veranstalter und gegenüber Dritten verantwortlich. Bei Schädigungen infolge eines Verstosses gegenüber den Parkregeln und den AGB lehnt der Veranstalter jegliche Haftung ab. Regressansprüche des Veranstalters: Hat der Veranstalter aufgrund SVG58 oder aus anderen Gründen für ein vom Kunden verursachtes Schadensereignis einzustehen, bleibt der Rückgriff auf den Kunden im Umfang des Selbstbehaltes in jedem Falle vorbehalten. Bei absichtlicher oder grob fahrlässiger Schadensverursachung kann der Kunde im vollen Schadensumfang zur Rechenschaft gezogen werden. Unabhängig von den Versicherungsleistungen im Sinne dieses Absatzes hat der Kunde für fahrlässig verursachte Schäden einzustehen. Das gilt insbesondere für Regressansprüche der Versicherung. Aufgrund von fahrlässiger Handhabung verursachte Betriebsschäden an dem Mietmaterial und damit verbundenen Folgekosten (Ausfallzeit) werden vollumfänglich dem Kunden verrechnet. Fahrlässig verursachte Kleinschäden am Mietmaterial und der Infrastruktur bis zu CHF 200.00 sind sofort zu begleichen.
6. Gerichtsstand
Auf die vorliegenden vertraglichen Beziehungen ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertragsverhältnisses führt nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrages. Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle sich aus diesem Vertrage ergebenden Streitigkeiten ist Obwalden. Gültig ab: 01. Oktober 2016